Home arrow Aktuelles arrow Klausurtag der CSU Gemeinderatsfraktion
Klausurtag der CSU Gemeinderatsfraktion PDF Drucken E-Mail

Feuerwehr, Finanzen und SüdLink                                                       waren Themen beim Klausurtag der Fraktion

Die CSU Gemeinderäte/innen trafen sich am Samstag 17. Januar zu einem Klausurtag in Retzbach. Über die Entwicklungen bei den Feuerwehren Bergrheinfeld / Garstadt mit Blick auf Nachwuchsförderung, technische Ausstattungen und zum geplanten Um- und Erweiterungsbau des Feuerwehrhauses in Bergrheinfeld informierten die Bergrheinfelder Feuerwehr Verantwortlichen Matthias Endres, Daniel Hornung und Moritz Rösch sowie Achim Hiernickel (Kommandant Garstadt). Die Feuerwehrmänner beschreiben die aktuellen "Aktiven" als jung und häufig hoch motiviert. Der Fuhrpark soll weiterhin bei vier Fahrzeugen bleiben. Kleinere Reparaturen an den Fahrzeugen und bei der Ausstattung sind aber immer wieder nötig. Ein Fahrzeug (LF8) ist schon über 23 Jahre im Betrieb. Die vorliegenden Umbaupläne "Feuerwehrhaus" wurden vorgestellt und es wurde um eine zeitnahe Umsetzung und Unterstützung gebeten.

Kämmerer Jochen Hart informierte über die "Pflichtaufgaben" der Gemeinde in Abgrenzung zu den "freiwilligen Aufgaben" der Gemeinde. Er berichtete über die vielen Investitionen der Gemeinde in den vergangenen Jahren und die damit verbundenen jährlichen Unterhaltungskosten. Die Einnahmen- und Ausgabenseite der Gemeinde ist aktuell ausgeglichen. Jochen Hart wies aber mit Nachdruck auf den seit Jahren abnehmenden "Überführungsbetrag" vom Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt hin. Anstehende Investitionen sollen immer auch im Blick auf die mittelfristige finanzielle Leistbarkeit der Gemeinde hin geprüft werden. Er spricht sich für ein erweitertes innerörtliches Flächenmanagement aus auch im Blick auf mögliche Forderungen nach Ausweisungen neuer Baugrundstücke und Baugebiete. Die Einnahmenseite der Gemeinde z.B. durch die Grundsteuer sollte in kleinen Schritten kontinuierlich angehoben werden. Der Schulbereich belastet die Gemeinde finanziell immer stärker z.B. Schulsozialarbeit, Ganztagsschule und Mittagsbetreuung. Bei den Haushaltsberatungen in den kommenden Wochen wünscht er den Gemeinderäten/innen ein gutes Gelingen.

Das Thema "Energiewende" und Projekt "SüdLink" diskutierten die Mitglieder ausführlicher und verabredeten einen Antrag an den Gemeinderat / Gemeinde zu formulieren. Eine gemeinsame Resolution zu diesem Thema sollte zeitnah verabschiedet werden. Die vorliegenden Planungen zum Projekt SüdLink werden abgelehnt. Die Umsetzung der im Raum stehenden Planungen mit zwei HGÜ Gleichstrom- und zwei weiteren 380 KV Wechselstromtrassen und Konverterhalle werden die Bergrheinfelder Flur nachhaltig verändern und die Entwicklungen der Gemeinde in diesem Flurbereichen extrem stark einschränken. Schon heute stehen auf dem Gemeindegebiet über 140 Strommasten.

Fraktionsvorsitzender Ulrich Werner bedankte sich bei allen "Referenten" für die sehr gute und umfassende Informationsweitergabe an die "Alten" und "Neuen" Gemeinderäte/innen. Er bedankte sich bei den Fraktionskollegen/innen für das kommunalpolitische Engagement, besonders für die Teilnahme an der Klausurtagung.

gez. Ulrich Werner, Fraktionsvorsitzender

Image

Die CSU Gemeinderatsfraktion bedankte sich ganz herzlich bei ihrer Klausurtagung in Retzbach bei den Bercher Feuerwehr Verantwortlichen für den informativen Bericht und für die geleistete Arbeit und übergab eine "kleine Brotzeit für die Truppe". Von links Daniel Hornung (stellv. Kommandant), Moritz Rösch (Vorsitzender Feuerwehrverein), Matthias Endres (1. Kommandant) und Dieter Wagner (2. Bürgermeister, CSU). Foto Ulrich Werner
 

Carpe Diem